Gerichtstermin

Endlich! Wie ihr sicherlich schon ganz fleißig gelesen habt, sollte am 13.04.2007 Gerichtsverhandlung gegen Alex B. sein. Sollte! Am 12.04.07 hat mein Anwalt bei mir angerufen: Terminverschiebung auf den 25.05.2007 auf Antrag der Gegenseite.

Im Mai kam der nächste Brief vom Gericht: Verhandlung findet (erneut auf Antrag der Gegenseite erst am Freitag 08.06.2007 statt.

Am Mittwoch (06.06.2007) bekomme ich Post von meinem Anwalt: Ob ich wüßte, wo Alex abgeblieben wäre, er ist seit Monaten (laut SEINER Rechtsanwältin) unauffindbar. Na das kann ja heiter werden...

Heute fand aber tatsächlich die Gerichtsverhandlung statt! Oh welch Wunder... Erfolg auf ganzer Linie - zumindest für mich! Aber da hat Alex selbst Schuld: Weder er noch seine Rechtsanwältin sind zum Gerichtstermin erschienen... Also erging ein Versäumnisurteil (s. u.) ...

Dann stellt sich nur noch eine Frage: Wieso ist Alex B. so blöde??? Kommt erst seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach, dann beauftragt er eine Anwältin, meldet sich noch nicht mal bei ihr ab und zum Gerichtstermin erscheint schließlich niemand. Anscheinend hat er zu viel Geld und weiß nicht wohin damit?! Das Geld hätte er mir dann auch gleich letztes Jahr geben können, aber so krieg ich wenigstens noch Zinsen *g*. Bezahlt noch Anwälte, Gerichte...

Versäumnisurteil (Wikipedia):

Erscheint der Beklagte zu einer mündlichen Verhandlung nicht, so gilt dadurch das gesamte Vorbringen des Klägers − mit Ausnahme des Vortrags zur örtlichen Zuständigkeit − als zugestanden (§ 331 Abs. 1 S. 1 ZPO).

8.6.07 11:54

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen